Diorshow Mascara nach dem Tuning. Wie bewerte ich die neue Version von Pump’n’Volume?

Hallo schöne Damen.

Ich erzähle euch heute von der neuen Mascara Diorshow, die Interesse in der kosmetischen Welt geweckt hat. Der Grund dafür ist insbesondere ihre innovative Verpackung, dank der die Wimperntusche ständig frisch ist und ihre Spirale eine angemessene Dosis schöpft.

Tatsache – niemand hat bisher eine solche Lösung im Falle der Wimperntusche angeboten. Die Mitte der Flasche von Dior Mascara wurde aus keinem Plastik, sondern aus weichen, elastischen Gummi hergestellt. Ihr könnt die Flasche drücken, wenn sie gedreht ist. Auf diese Art und Weise wird die ganze Bürste mit der Wimperntusche bedeckt. Die Mascara ist außerdem frisch und garantiert eine wunderschöne Schminke – ohne Klümpchen oder zusammengeklebte Wimpern.

Die Idee ist wirklich überraschend und innovativ. Wirkt das in der Praxis?

Ich finde, dass die Idee am Anfang (etwa 1 Monat lang) wirklich gute Effekte gibt – die Wimperntusche ist dann frisch und hat die richtige Konsistenz.

Wenn ihr aber die Spirale nicht systematisch reinigt, wendet sich der Einfall gegen euch.

Es ist doch allgemein bekannt, dass die Wimperntusche ihre Konsistenz im Laufe des Tages verändert und oxidiert, insbesondere die Tusche, die sich auf der Bürste befindet (sie hat einen häufigeren Kontakt mit der äußeren Welt). Die Mascara wird folglich dickflüssiger und bildet Klümpchen, denn sie trocknet einfach aus. Wenn ihr die Mascara-Bürste nicht reinigt, sondern in die Flasche versteckt, werden die hässlichen Klümpchen auf eure Wimpern aufgetragen. Das Make-up sieht dann unästhetisch aus.

Ich trage Kontaktlinsen, aus diesem Grund ist es für mich besonders wichtig, ob eine Mascara Klümpchen bildet oder nicht. Kennt ihr das Gefühl, wenn ein Klümpchen ins Auge und (Gott bewahre!) unter die Kontaktlinse gerät? Reizungen sich. Ich empfehle es nicht.

Die innovative Idee kann also negative Folgen bringen. Es ist außerdem nicht wahr, dass die Mascara Pump’n’Volume dank dem Drücken länger frisch ist. Jede Wimperntusche hat leider eine bestimmte Haltbarkeit – von 4 bis 6 Monaten. Nach dieser Zeit wird sie dickflüssig, trocknet aus, klumpt, bröckelt, oxidiert und tuscht sehr schlecht. Die Flasche mit der Wimperntusche ist dann eine LAGERUNG VON BAKTERIEN.

Das Drücken der Mascara-Flasche ist vielleicht innovativ und toll, das ist aber keine revolutionäre und keine praktische Idee. Trotzdem muss ich bestätigen, dass Pump’n’Volume eine fantastische Gummibürste hat, die sehr gut malt. Die Pigmentierung der Wimperntusche ist ebenfalls sehr gut.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lesen Sie auch

Hier finden Sie ähnliche Artikel